español

english

 

T o c o p i l l a

 
Verladen von Salpeter im Hafen von Tocopilla (Foto: anonym)
  Ich bin eine Tochter des Nordens,

getragen von Wüste und Meer.

verwurzelt in uralter Mystik,

verankert in tiefdunkler Frühe.

Mischung aus Wasser und Sand!

Sengende Glut,

erfrischendes Konglomerat,

Geißel meines strudelnden Blutes.

Verloren meine Erde,

vergessen meine Heimat:

der Norden.

Und tief in meinen Schoß

frisst sich der brennende Durst

meiner Wüste.

Marina Teresa Castro      


 
Hafen von Tocopilla - Das in den Salpeterwerken Pedro de Valdivia, María Elena und Coya Sur geförderte Salpeter und Jod wurde mit Lastzügen über die steilen Wege zum Hafen von Tocopilla transportiert. Seit der Automatisierung der Verladetechnik im August 1960 kann ein Frachter in nur wenigen Stunden beladen werden. Tocopilla ist der einzige Hafen, in dem bis heute Salpeter verschifft wird.


   
Eco Pampino

Home | Karte von Tarapacá | Karte von Antofagasta | Geschichte | Statistiken

Salpeterwerke | Glosario Pampino | Bibliographie | Projekt | Kontakt

Site Map

© 2001 - 2007 Imatura Producciones. Alle Rechte vorbehalten.